hörstörungen
© Logopädie Jukka Sandeck 2007 • optimiert für 1024x768 • KontaktImpressum
  Aphasie
  Die logopädische Behandlung ist ein Heilmittel der gesetzlichen und privaten Krankenkassen.
Diese Heilmittelverordnung kann Ihnen beim Vorliegen einer entsprechenden Symptomatik von
bestimmten Fachärzten oder Allgemeinmedizinern verordnet werden, egal ob Sie privat oder
gesetzlich krankenversichert sind.

Logopädische Verordnungen bei Sprech- und Sprachstörungen, z. B. nach Schlaganfall oder
Erkrankungen neurologischer Herkunft, können auch von Neurologen, Allgemeinmedizinern oder
Internisten verschrieben werden.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erhalten die Heilmittelverordnung von den behandelnden Kinderärzten oder HNO-Ärzten.

Eine ärztliche Kontrolle ist nach Beendigung einer Verordnung erforderlich.

Die gesetzlichen Kassen fordern einen Selbstkostenbeitrag pro Verordnung. Die Höhe der Summe
entspricht den Gebührentabellen der gesetzlichen Krankenkassen. Patienten mit Zuzahlungsbefreiung brauchen den Selbstkostenbeitrag nicht zu zahlen.